Different Families, Same Schools”

Der LSVD lädt ein zur dritten Europäischen Konferenz für Regenbogenfamilien!

Different Families, Same Schools”
1. – 4. Mai 2014 in Köln

DruckIm Alltag aller Familien spielt die Schule eine zentrale Rolle. Kinder und Jugendliche lernen und erproben hier, wie soziales Miteinander gelingen und Gesellschaft aussehen kann. Moderne Schulen können und sollen einen Raum bieten, der die gelebte gesellschaftliche Vielfalt widerspiegelt und die Fülle sexueller Identitäten und familiäres Miteinander positiv erfahrbar macht.

Welche Erfahrungen machen Kinder aus Regenbogenfamilien heute in Europas Schulen? Welche Wege werden eingeschlagen, um die Sichtbarkeit und Akzeptanz von Regenbogenfamilien im pädagogischen Alltag zu verbessern? Was können wir von unseren Nachbarländern lernen? Wie können wir einander unterstützen und langfristig mehr Vielfalt in den Schulen Europas verankern?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieser nunmehr dritten Europäischen Konferenz für Regenbogenfamilien.

Zusätzlich zum Schwerpunktthema „Schule“ werden sich Fachforen und Workshops aktuellen Fragestellungen und Brennpunkten aus weiteren Lebensbereichen von Regenbogenfamilien widmen: Die individuelle Ausgestaltung von Elternrollen, die Pflege der Paarbeziehungen und die Stärkung der Kinder sind ebenso Thema wie die Herausforderungen in Trans*familien und das Spannungsfeld von Homosexualität und Kirche.

Hier geht es zur Konferenzhomepage und zur Online-Registrierung
Konferenzprogramm und organisatorische Hinweise
Kulturprogramm und Familienfest

Der LSVD führt die Konferenz durch in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), Forum Politik und Gesellschaft, der Nelfa ( Network of European LGBT Families Associations, www.nelfa.org ) und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).



Teile diesen Beitrag:

Tags: , , , ,