Posts Tagged ‘Kolumbien’

LGBTIQ und Entwicklungszusammenarbeit: postkoloniale und intersektionale Perspektiven

Bericht
La versión en español se puede encontrar en el correo a continuación

Einladung zu einem online-talk des Lesben- und Schwulenverbandes LSVD und der Hirschfeld-Eddy-Stiftung
Online talk mit Mauri Balanta Jaramillo, Asociación Casa Cultural „el Chontaduro“, Cali, Kolumbien und Klaus Jetz, LSVD
Donnerstag, 12. November 2020, 17.30 bis 18.30 Uhr per Zoom

Mauri Balanta Jaramillo

Dies sind die Antworten der Casa Cultural „el Chontaduro“, eine NGO mit Sitz im kolumbianischen Cali, auf die Hinterlassenschaften der Kolonialität; Spuren wie der Rassismus gegenüber schwarzen und indigenen Gemeinschaften, die Ablehnung von LGBTIQ-Personen, die Gewalt oder religiöser Fanatismus.

Bitte hier anmelden mit Namen und ggf. Organisation:
Der Link zum online talk wird den Angemeldeten einige Stunden vorher zugeschickt. Gespräch und Diskussion werden in spanischer Sprache geführt und ins Deutsche übersetzt.

Analyse der Gewalt gegen LGBTIQ in Kolumbien aus intersektionaler Perspektive und populäre Strategien des Widerstandes, Aktivismus und ARTivismus (schwarzer, diverser und postkolonialer Aktivismus).

Wir werden über kulturelle und soziopolitische Themen sprechen und so zwei Thesen herausarbeiten:

weiter…

Tags: , , , , ,

Zusammen für mehr Rechte von LGBTI in Kolumbien — Web-Talk mit Balanta Jaramillo vom Kulturzentrum El Chontaduro in Cali, Kolumbien am 12. November 2020

Einladung

Speziell Transfrauen aber auch andere Angehörige der LGBTI-Community sind in Kolumbien alltäglich vielfältiger Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Darüber berichtete die Stipendiatin des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa), Mauri Balanta Jaramillo, in einem Webtalk mit Klaus Jetz, dem Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes LSVD, an dem rund 50 Personen teilnahmen. Eigentlich hätte sie drei Monate im LSVD-Büro mitgearbeitet, das ist aber wegen der Coronapandemie nicht möglich, weshalb sie sich wöchentlich per Internet mit Jetz austauscht. Die Situation in Kolumbien kennt Balanta Jaramillo aus erster Hand, denn sie ist Bildungsreferentin und Koordinatorin des Kulturzentrums „El chontaduro“ (http://www.casaculturalelchontaduro.com), und sie ist selbst schwarz und queer.

El Chontaduro“ liegt in Aguablanca, einem Außenbezirk im Osten Calis. Cali ist die drittgrößte Stadt Kolumbiens und beherbergt nach Salvador de Bahia in Brasilien die größte schwarze Community Lateinamerikas. In dem Armenviertel Aguablanca stellen die Afrokolumbianer*innen die Mehrheit. Im Laufe des Konfliktes von Militär, Paramilitär und Guerilla von der pazifischen Küste des Landes vertrieben, ließen sie sich zunächst unter einfachsten Bedingungen dort nieder und sind nun (erneut) rassistischer Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt.

weiter…

Tags: , , , , ,