LGBTI inclusion in Sweden´s and Canada´s development cooperation

The Hirschfeld-Eddy-Foundation cordially invites you to a Web-talk on LGBTI inclusion in Sweden´s and Canada´s development cooperation“ with Doug Kerr, Dignity Network Canada, Birgitta Weibahr, Sida and Marie Månson, RFSL
Wednesday, 12 May, 4–5 PM CEST

weiter…

LGBTI in Tunisia: A country of contradictions

Activists describe current developments in Tunisia

Invitation
Deutsch

Ten years have transpired since the “Arab Spring” was touched off in Tunisia. The country has had a new constitution now for seven years. But homosexuality is still criminalized under article 230, and large-scale protests have broken out numerous times since November 2020. Reports of arbitrary detention, violence and oppression against civil society are on the rise – what exactly is going on in the country?

weiter…

Die pinke Linie

Im April 2021 erscheint Mark Gevissers faszinierendes Buch „Die pinke Linie. Weltweite Kämpfe um sexuelle Selbstbestimmung und Geschlechtsidentität“.

Gevisser, 1964 in Johannesburg geboren, gilt als einer der wichtigsten Autoren Südafrikas. Er publiziert in den Leitmedien seiner Heimat zu politischen und kulturellen Themen der Regenbogennation. Mit einem Stipendium der Open Society Foundation bereiste er über zwanzig Länder und schrieb Artikel über LSBTI und deren Kämpfe in aller Welt. „The Pink Line“ erschien letztes Jahr in den USA.

weiter…

LSBTI in Tunesien: Land der Widersprüche

Aktivistinnen berichten über aktuelle Entwicklungen in Tunesien

Invitation (Einladung, english)
Article (english)

Zehn Jahre ist es her, dass der sog. Arabische Frühling in Tunesien seinen Ausgang nahm. Das Land hat seit sieben Jahren eine neue Verfassung. Doch seit November 2020 gibt es immer wieder massive Proteste, an denen sich auch viele Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* und intergeschlechtliche Personen (LSBTI) beteiligen. Die Polizei unterdrückt den Aufruhr, verhaftet viele Menschen, auch LSBTI. Berichte über Willkür, Gewalt und Unterdrückung der Zivilgesellschaft häufen sich. Was ist los im Land? 

weiter…

Tunisian LGBTI*Q+ – Between Violence, Disappointment and Hope

Bericht
Article

Hirschfeld-Eddy-Foundation cordially invites you to the Web-Talk: „Tunisian LGBTI*Q+ —  Between Violence, Disappointment and Hope“ with Syrine Boukadida and Asala Mdawkhy on Thursday, 15 April 2021 from 18:00–19:30 CEST.

Ten years after the Arab Spring uprising for democracy in Tunisia, the country is seeing an increasing number of protests as objection to the ongoing political unrest and the poor status of the economy. Protestors are on the streets, activists criticize authorities online, and rights groups blame the police for cracking down on them. Human rights activists estimate that about 2,000 people have been arrested so far this year, amongst them many LGBTI*Q+.

weiter…

Finally! The German government approves an LGBTI inclusion plan for foreign policy and development cooperation

Deutsch

scroll down for press review and background links

With this joint plan from the Foreign Office and Ministry for Economic Cooperation, the German government acts on calls from civil society since 2012.

On 3 March 2021 the cabinet approved the federal government’s “LGBTI inclusion plan for foreign policy and development cooperation”.

weiter…

Endlich ist es da! LSBTI-Inklusionskonzept der Bundesregierung für die Auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit veröffentlicht

English

mit Presseschau und Hintergrundinformationen im unteren Teil

LSBTI-Inklusionskonzept

Mit diesem vom AA und BMZ gemeinsam erstellten Konzept setzt die Bundesregierung eine seit 2012 erhobene Forderung aus der Zivilgesellschaft um. 

Am 3. März 2021 hat das Kabinett das „LSBTI-Inklusionskonzept der Bundesregierung für die Auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit“ verabschiedet. 

weiter…

Activism to promote LBTIQ human rights in Namibia. Online talk with Liz Frank, Windhoek, Namibia

This online talk was part of the series “Leave no one behind! – Development cooperation and LGBTI perspectives“
Documentation of the online talk on 10 December 2020

An LSVD event in cooperation with iz3w.

Deutsch

weiter…

Queere Lebenswirklichkeiten, Safe Spaces und Dekolonisierung: Clementine E. Burnley und Tim B. Agaba

In dem Web-Talk „Afrikanische Autor*innen in Bewegung (Migration): Clementine E. Burnley und Tim B. Agaba über Queerness, Räume und Menschenrechte“ vom 21. Juli 2020 sprachen Tim B. Agaba und Clementine E. Burnley über queere Lebenswirklichkeiten, Selbstzensur, Safe Spaces, Rassismus, Dekolonisierung und darüber, wie Klassenhierarchien den Zugang zu Menschenrechten beeinflussen.

English
Einladung

Tim B. Agaba und Clementine E. Burnley sind beide Nachwuchsautor*innen. Sie haben sich ganz zufällig kennengelernt. Am ersten Tag von Chimamanda Ngozi Adichie’s Purple Hibiscus Trust (PHT) Creative Writing Workshop (Nachfolger des Farafina Workshops), saßen sie nebeneinander, während Frau Adichie sich durch den Verkehr in Lagos kämpfte.

weiter…

Web-Talk: Afrikanische Autor*innen in Bewegung (Migration) — Clementine E. Burnley und Tim B. Agaba über Queerness, Räume und Menschenrechte

Artikel
Invitation

Wann: Dienstag, 21. Juli, 20–21 Uhr
Wer: Clementine E. Burnley (Deutschland/UK), Autorin und Rednerin
Tim B. Agaba (Uganda), Autor und Menschenrechtsanwalt

Diese virtuelle Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden.

weiter…